Businessplan erstellen

Businessplan

Wenn Sie bei Existenzgründungen einen Businessplan erstellen müssen, ist das keine Schulaufgabe, welche die Förderstelle als Befähigungsnachweis einfordert, sondern der Beginn des planvollen Führens eines Unternehmens. Denn der Businessplan beinhaltet alle Komponenten, die für den Erfolg eines Unternehmens notwendig sind. Einen Businessplan erstellen bedeutet die Entwicklung eines Dokuments, das für die Anlaufphase eines Unternehmens von äußerster Wichtigkeit ist. Es empfiehlt sich daher, kompetente Beratung für diese Arbeit einzuholen.

Businessplan erstellen – was muss enthalten sein?

In der Einführung des Businessplans wird das neue Unternehmens kurz vorgestellt werden: nach Angebot, Organisation der Produktion, Personaleinsatz, Vertrieb, Service und Marketing. Neben dem Nachweis der eigenen Kompetenz und der vorgesehenen Firmenstruktur ist vor allem wichtig, wie die anvisierten Zielgruppen erreicht werden sollen. Die Geschäftsidee muss deutlich hervortreten und erhält ein eigenes Kapitel. Es muss nicht immer etwas ganz Besonderes sein, was das Geschäft ausmacht. Aber der Businessplan sollte schon innovativ wirken, was die Auswahl der Mittel und Wege betrifft. Auch das Angebot muss überzeugen. Wenn Sie den Businessplan erstellen, achten Sie auch auf die Marktdaten und die Konkurrenz. Je besser es gelingt, die Positionierung des Angebots klar zu machen, desto realistischer lassen sich auch die Erfolgschancen einschätzen. Entsprechend sollte auch das Marketing ausgerichtet sein. Die schönste Produktion nutzt nichts, wenn sie keiner wahrnimmt. Beziehen Sie in die Marketingplanung unbedingt die regionale Marktanalyse, die Größe und Erreichbarkeit von Zielgruppen, neue Vertriebsmöglichkeiten und die regionale Kaufkraftentwicklung mit ein. Alles, was geplant wird, muss auch umgesetzt werden. Dafür benötigen Sie qualifizierte Mitarbeiter. Auch das Führen will gelernt sein. Setzen Sie in der Anlaufphase deshalb auf viel Beratung.

Businessplan erstellen - der Finanzplan

Im Finanzplan werden die erforderlichen Investitionen ausgewiesen, die sich aus der Unternehmensplanung ergeben. Kapitalbedarf, Abschreibungen, Liquidität – auch hier ist ein Berater die beste Möglichkeit, zu optimalen Lösungen zu kommen. Denn der Finanzplan beschreibt die geplante Unternehmensentwicklung über ca. drei Jahre einschließlich der zu erreichenden Rendite.